Arletta

Arletta ist ein Galgo Español aus der Auffangstation in Cham im bayerischen Wald. Die Galgos werden in Spanien zur Jagd eingesetzt und haben meistens nach einigen wenigen Jahren ihr Dasein gefristet, da sie für die Jagd nicht mehr taugen. Oft werden diese Hunde ausgesetzt oder einfach am Gartenzaun aufgehängt. Arletta hatte auch eine schlimme Zeit durchmachen müssen. Löcher von Schrottkugeln in den Ohren, Stranguliert und irgendwo ausgesetzt. Die Auffangstation in Cham fährt regelmäßig Touren nach Spanien um diese Hunde einzufangen oder auch von den Bauern gegen einen geringen Preis freizukaufen.

Arletta hatte Elkesch sofort in ihr Herz geschlossen und ist nicht mehr von ihrer Seite gewichen. In der Auffangstation waren ca. 30 Galgo’s mit einem riesigen Freigelände. Als wir in der guten Stube mit den Besitzern beim Kaffee und Kuchen beisammen saßen war Arletta mit dem Kopf auf dem Schoß von Elkesch und war nicht mehr weg zu bekommen. Das war Liebe auf den ersten Blick. Seitdem ist Arletta in der Familie und macht uns irrsinnig viel Spaß und manchmal auch ein bisschen Wehmut. Wie kann man als zivilisierter Mensch mit solchen Lebewesen so umgehen. Arletta lebt jetzt zusammen mit einem Kater MirMir und ist glücklich und zufrieden und hat tolle Hundefreunde gefunden – wie ihr auf den Fotos erkennen könnt.

MirMir

 

MirMir ist ein Hauskater und lebt mit Arletta in einem Haus. Wie Arletta haben wir den Kater MirMir aus dem Tierheim in Selb bekommen. Damals haben wir MirMir als Doppelpack bekommen. Aber sein Bruder wurde, wahrscheinlich mutwillig, von einem Auto überfahren. MirMir ist den lieben langen Tag auf Achse und weiß genau wann sein Frauchen wieder von der Arbeit zuhause ist. Dann ist er ein Schmusekater der aber auch ganz schön um sich schlagen kann. Arletta kann davon ein Lied singen.

Oftmals ist es vorkommen, dass MirMir nicht nachhause gekommen ist. Erst nach Stunden der Suche haben wir ihn gefunden. Regungslos und total verängstigt war der kleine Kater. Es dauert dann immer ein oder zwei Tage bis der kleine (große) Kerl wieder auf den Damm ist. Was ihn des öfteren so verschreckt ist nicht bekannt.