LeicaKuh

Die LeicaKuh ist mir zwischenzeitlich (schönes Wort) richtig wohlgesonnen. Für mich ist die LeicaKuh trotz der Brennweite von 23mm die perfekte Kamera. Die ersten Bilder wurden 2015 in Berlin aufgenommen bei einer Sightseeing Tour. Heute, am 7. Januar 2017 habe ich während ein Freund meinen AGFAPHOTO APX 400 entwickelte, nebenan im Radquartier, dieses Foto mit der LeicaKuh geschossen. Die analogen Bilder werden mit einem ILFORD HP PLUS 5 SW aufgenommen. Aufgrund der Tatsache, dass die analogen Bilder (leider) nicht aus der Kamera purzeln wie das bei der digitalen LeicaKuh via Speicherkarte üblich ist, werde ich die Bilder sammeln und spätestens nach einer Woche einstellen.

Berlin 2015

Hier der Link zur Bilderreihe LeicaKuh Berlin

Nikon FE

Das sind die ersten analogen Bilder aus der Nikon FE 50/1.8mm Optik. Die Bilder sind Scans von den negativen und in geringer Auflösung bzw. mit einem „Fusselscanner“ gescannt. Hier findet hier das Tagebuch der Nikon FE

07. Januar 2017

Radquartier Kirchenlamitz

LeicaKuh

08. Januar 2017

Epprechtstein (Kirchenlamitz)

LeicaKuh

Berlin Mai 2015

Alexanderplatz in Berlin Mitte

LeicaKuh

Sehnsucht

aufgenommen im Dezember 2016